Jürgen Krob (Dr. rer. nat., Dipl.-Math. Oec.)

Professur für Empirische Methoden, Statistik und Mathematik 

  • Beruflicher Werdegang

    Jürgen Krob, Jahrgang 1963, studierte bis 1989 Wirtschaftsmathematik an der Universität Kaiserslautern (heute Technische Universität Kaiserslautern). Im Anschluss war er bis 1993 als Wissenschaftlicher Mitarbeiter bei Prof. Dr. H. von Weizsäcker an der Universität Kaiserlautern mit einem Auslandsaufenthalt als Gastwissenschaftler an der Universität Oslo tätig und erlangte seine Promotion durch eine Dissertation zum Thema Informationstheorie und asymptotischer Statistik.

    Nach seiner Promotion war er bis 2005 für internationale Konzerne und Beratungsunternehmen, wie Bertelsmann, Capgemini und PwC in diversen Funktionen national und international tätig. Seit 2005 ist er freier Unternehmensberater mit Fokus auf Customer Relationship Management und Marketing Process Reengineering. 

    Seit September 2008 ist Jürgen Krob als Professor an der RH Köln tätig.

  • Lehre

    Jürgen Krob verantwortet insbesondere die Vorlesungen zu den empirischen Methoden in den Masterstudiengängen. Ein besonderer Fokus liegt hierbei auf  dem Anwendungsbezug der vermittelten Methoden. In seinen Vorlesungen kommen aktuelle Konzepte des Blended Learning zum Einsatz.

    Im Rahmen seiner Schriftenreihe zu empirischen Forschungsvorhaben besteht für interessierte Studierende die Möglichkeit ihre Abschlussarbeiten zu veröffentlichen. Die Veröffentlichungen konzentrieren sich auf Forschungsvorhaben in den Gebieten Medien, Wirtschaft und Hochschule. Dabei wird mit interdisziplinären Ansätzen der modernen Wirtschaftsmathematik und Statistik geforscht, die eine zunehmende Bedeutung bei der Entwicklung neuer Verfahren u. a. zur Analyse großer Datenmengen aus vielfältigen Quellen haben. Die Forschungsvorhaben resultieren oftmals aus konkreten Fragestellungen von Unternehmen.