Beate Gleitsmann (Dr. rer. pol., Dipl.-Kffr.)

Studiengangsleiterin Bachelor Marketing und Medienmanagement, Professorin für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre (Schwerpunkte „Marktforschung“ und „Marketing“), Direktorin des Rheinischen Institutes für Deutsche Sprache, Kommunikation und Marketing – RIDEUS

rh-gleitsmann-2024-sq
  • Beruflicher Werdegang

    Beate Gleitsmann studierte Betriebswirtschaftslehre bis 2000 an der Universität zu Köln mit den Schwerpunkten „Marktforschung“, „Marketing“ und „marktorientierte Unternehmensführung“. Dort war sie bis 2006 als wissenschaftliche Mitarbeiterin tätig und promovierte bei dem an der Uni lehrenden Professor Dr. Dr. hc. Dr. hc. Richard Köhler über das Thema „Internes Marketing, Unternehmenskultur und marktorientiertes Verhalten“.

    Ihre akademische Laufbahn hat sie durch kontinuierliche Praxiserfahrungen bereichert. Von 1993 bis 1999, während ihres Studiums, arbeitete sie bei der europaweiten Vertriebskoordination sowie im Vertriebscontrolling großvolumiger Bauprojekte. Anschließend wechselte sie in die Industrie zu Philips Automotive Lighting und in die Beratungsbranche. In den Jahren 2001 bis 2008 war sie geschäftsführende Gesellschafterin und Beraterin für mehr als 100 großzahlige Marktforschungs-, Marketing- und Vertriebsprojekte bei der RECON GmbH.

    Seit September 2006 lehrt Beate Gleitsmann als Professorin für Betriebswirtschaftslehre an der RH Köln und ist seit September 2008 Leiterin des an der Hochschule angebotenen Bachelorstudiengangs „Marketing und Medienmanagement“. Sie engagiert sich überdies in der Hochschulverwaltung, in der sie seit Oktober 2010 ein gewähltes Mitglied im Hochschulsenat ist. Im September 2017 gründete sie das „Rheinische Institut für Deutsche Sprache, Kommunikation und Marketing – RIDEUS“. Bis heute ist sie dort Institutsdirektorin. Zudem ist sie ehrenamtlich als Kuratorin in der Gemeinnützige(n) Hermann-Niermann-Stiftung in Düsseldorf tätig. Ihr Engagement gilt im Rahmen dieser Stiftung internationalen Kooperationsprojekten und der europaweiten Erhaltung und Verbreitung der deutschen Sprache.

  • Lehre

    Beate Gleitsmann ist generalistisch in allen Fächern der allgemeinen Betriebswirtschaftslehre tätig. Sie lehrt an der Rheinischen Hochschule Köln insbesondere die Module „empirische Marktforschung“, „Marketing“, „Personalmanagement“, „Supply Chain Management“ sowie das wissenschaftliche Arbeiten. Diejenigen Projekte, die ihr am Herzen liegen, sind wissenschaftliche Praxisprojekte, in denen sie interdisziplinär und branchenübergreifend die Forschung mit der Praxis verbinden kann. Zusammen mit ihren Studierenden erarbeitet sie wissenschaftlich fundierte und konkrete Problemlösungen für Unternehmen und öffentliche Institutionen. Zu ihren Auftraggebern gehören namhafte Unternehmen wie zum Beispiel Vodafone, Mitsubishi, VW oder REWE, aber auch die Städte Köln und Pulheim sowie diverse klein- und mittelständische Unternehmen und Non-Profit-Organisationen. Sie veröffentlichte mehrere Bücher und Praxispublikationen und ist gefragte Rednerin in Foren, auf Kongressen, Messen und Podiumsdiskussionen.