Die Rheinische Hochschule Köln (RH) ist eine staatlich anerkannte Hochschule in privater gemeinnütziger Trägerschaft. Sie bietet 18 Bachelor- und 10 Masterstudiengänge Vollzeit, dual und berufsbegleitend an - in den Fachbereichen Ingenieurwesen, Medien, Medizinökonomie & Gesundheit sowie Wirtschaft, Psychologie & Recht.

Das Labor für Mechatronik der RH Köln arbeitet an zukunftsweisenden Forschungsprojekten im Bereich der kollaborierenden Robotik, der Bildverarbeitung und der künstlichen Intelligenz. Die Forschungsergebnisse fließen unmittelbar in die entsprechenden Lehrveranstaltungen ein.

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt ist die folgende Stelle in Vollzeit zu besetzen:

Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) für Robotik, Bildverarbeitung und Künstliche Intelligenz (Gehalt nach TVL)

Die Stelle ist zunächst befristet auf drei Jahre mit Option auf Entfristung.

Ihre Aufgaben:
Der Fokus Ihrer Arbeit liegt im allgemeinen Betrieb des Labors für Mechatronik sowie in der Unterstützung von dessen Leitung sowohl in der Administration als auch in Lehre und Forschung. Hierbei sind Ihre vorrangigen Aufgaben:
 
· Aufbau, Betrieb und Wartung des Labor-Equipments
· Unterstützung der Studierenden bei der Durchführung der Laborversuche sowie bei der Erstellung von Projekt-, Bachelor und Masterarbeiten
· Weiterentwicklung der Lehrinhalte und des dazu erforderlichen Laborequipments
· Betreuung der eingesetzten Rechnersysteme zum Betrieb der Laborversuche
· Aufbau und Pflege der Software-Datenbank für erstellte Software-Module
· Mitarbeit in Forschungs- und Entwicklungsprojekten
 
Ihre Voraussetzungen:
· Abgeschlossenes Bachelor- oder Masterstudium im Bereich Informatik, Elektrotechnik oder Maschinenbau
· Sehr gute Kenntnisse in der objektorientierten Programmierung (C++ bzw. Python)
· Gute Kenntnisse in der Programmierung auf Basis des MS .NET Frameworks bzw. Linux
· Kenntnisse aus mindestens zwei der folgenden Fachgebiete wären von Vorteil: Robotik, Bildverarbeitung, EtherCAT, Maschinelles Lernen, 3D-Druck-orientiertes Konstruieren (Inventor, Fusion360, Slicing)
· Hilfreich wären außerdem Grundkenntnisse in Matlab-Simulationen und den einschlägigen Frameworks OpenCV und Tensorflow
· Teamfähigkeit und eigenverantwortliche, ergebnisorientierte Arbeitsweise
· Hohe Einsatzbereitschaft, Kreativität, Flexibilität und Lernbereitschaft

 

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Für weitere Rückfragen steht Ihnen der Leiter des Fachbereichs Ingenieurwesen, Herr Prof. Dr. Alexander Pollack (alexander.pollack@rh-koeln.de) gern zur Verfügung.

Ihre schriftliche Bewerbung richten Sie bitte bis zum 14.06.2024 ausschließlich in elektronischer Form (eine pdf-Datei) an:

Rheinische Hochschule Köln
Christiane Britz
Schaevenstraße 1a-b
50676 Köln

E-Mail: hl-assistenz@rh-koeln.de

 

Wir freuen uns auf Ihre aussagefähige Bewerbung.